Home Pfarr-News "Jägerstätter-Messe"
"Jägerstätter-Messe" PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Geschrieben von: Jerko Malinar   
2008.10.26_10.14.45.jpgPfarrkirche, 26.10.2008

Im Rahmen des Österreichischen Sozialforums wurde die zu Ehren des seligen Franz Jägerstätter komponierte Messe aufgeführt

Genau am Jahrestag der Seligsprechung Jägerstätters sang die Messe der Kirchenchor aus St.Radegund, dem Geburtsort Jägerstätters, zusammen mit dem "Singkreis" aus Seitenstetten beim Hauptamt in der Pfarrkirche.

"Ich habe versucht, in den Texten, besonders im Friedenslied (Agnus Dei) in der Sprache unserer Zeit die Kernaussagen Jägerstätters einzubinden, um besonders junge Menschen auf sein Leben aufmerksam zu machen", so Komponist Leopold Sigl.

"Die Messe geht harmonisch leicht ins Ohr, was die Rhythmik betrifft, ist sie aber etwas anspruchsvoll", so Chorleiterin Marlies Tanzer, die sie mit dem "Singkreis" einstudiert hat.

Fotos finden Sie auf cross-press.net.

Ursprünglich mit "Suchen und finden" betitelt, gehört diese Messe zum Genre "neue geistliche Lieder".   Sie wurde zum 100. Geburtstag Jägerstätters (2007) uraufgeführt und steht auf der Website des Autors frei zum Download.

Viele ASF Teilnehmer, die aufgrund ihrer Weltanschauung vermutlich nicht so oft in der Kirche anzutreffen sind, kamen am Sonntag von den Schloss hinüber in die anliegenden Pfarrkirche, um die Messe mitzuerleben, die für den Passiv-Widerstandskämpfer gegen das NS-Regime geschrieben worden ist.

Nach dem Gottesdienst gab es die Möglichkeit, an den CSI Tischen eine Petition für verfolgte Christen in Indien zu unterschreiben.   In den letzten 6 Wochen wurden dort 50 Christen umgebracht und 50 Tausend vertrieben.

 

Loggen Sie sich bitte ein um ein Kommentar schreiben zu können.

Banner
JoomlaWatch 1.2.12 - Joomla Monitor and Live Stats by Matej Koval
 

Liturgischer Kalender

LiturgischerKalernder

Veranstaltungen

Suche