Home Pfarr-News Bitttage 2021
Bitttage 2021 PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Geschrieben von: Josef Muhr   

2008.04.30 16.47.48

 

 

Die Tradition der Bitttage und Bittprozessionen geht bereits auf das 4. Jh. zurck, als in Rom eine groe Bittprozession ber die Felder am Markustag (25. April) eingefhrt wurde.

 


Im spten 5. Jh. ordnete Bischof Mamertus von Vienne nach einem Erdbeben und Missernten in Sdfrankreich drei Shnetage vor Christi Himmelfahrt an,
die mit Fasten und Bittprozessionen verbunden waren.


Dieser Brauch wurde im 8. Jh. fr die ganze rmische Kirche bernommen.
Die Menschen baten Gott um Gnade, um Fruchtbarkeit fr Feld und Flur, um Bewahrung vor Hagel, Frost und anderen Unwettern. Bis heute sind die Bitttage in vielen Orten gelebte Tradition, entweder an einem oder an mehreren Tagen vor Christi Himmelfahrt.


Die Kirche betet an diesen Tagen fr die mannigfachen menschlichen Anliegen,
besonders fr die Frchte der Erde und fr das menschliche Schaffen; damit ist traditionell auch der Wettersegen verbunden.


Denn Christen vertrauen sich in frohen und schweren Stunden Gott an, von dem sie sich letztendlich abhngig wissen. Im Gebet tragen sie ihm ihre Sorgen und die Not und Angst der ganzen Menschheit vor, im Bewusstsein, dass Gott letztendlich alles zum Guten fhren wird.

erstellt von: Der SONNTAG / Mag. Manuela Priester

 

Loggen Sie sich bitte ein um ein Kommentar schreiben zu knnen.

Banner
JoomlaWatch 1.2.12 - Joomla Monitor and Live Stats by Matej Koval
 
Letzte Eintrge:

Liturgischer Kalender

LiturgischerKalernder

Verlautbarungen



Suche