Home Pfarr-Denkmäler Pfeiler & Stöcke
Druckbutton anzeigen? E-Mail

(Breit-) Pfeiler und (Bild-) Stöcke, Marterl und Säulen

Eine typische Form der Glaubensdenkmäler im Mostviertel sind Breitpfeiler. Auch in unserer Pfarre sind sie am häufigsten anzutreffen.

Sie haben einen kapellenartigen Bau, können auch die Größe einer Kapelle erreichen, sind aber -im Gegensatz zur Kapelle- nicht begehbar. Ihr Kennzeichen ist eine tiefe Nische, die manchmal bis zum Boden reicht, in welcher sich Platz für Statue(n) und Blumen bietet.

Im Volksmund werden Breitpfeiler oft als Kapelle bezeichnet. Da auch in unserer Pfarre manche Breitpfeiler seit Jahrhunderten so genannt werden, behielten wir den Ausdruck "Kapelle" in Objektnamen bei, allerdings in Anführungszeichen.

Hier werden auch Schmal-Pfeiler bzw. Tabernakel-Pfeiler angeführt, die den Bildstöcken der Größe und Form nach sehr ähneln, jedoch in einer flachen Nische eine Statuette enthalten.

Der Begriff "Marterl" hat weniger mit der Form des Objektes zu tun als mit dem Ereignis, welches Anlass zu dessen Errichtung war. Das Wort leitet sich von Märtyrer ab, griech. "Blutzeuge". In christlicher Frühzeit errichtete man an Orten, wo Glaubenszeugen ihr Blut vergossen, also den Märtyrertod erlitten haben, ein Erinnerungszeichen. Später stellte man ein Kreuz, ein "Marterl" an Stellen auf, wo jemand tödlich verunglückt war.

Daher werden hier alle Objekte, die eines Toten gedenken, "Marterl" genannt, auch wenn sie im Volksmund nicht so heißen. Entsprechend haben wir den im Volksmund "Marterl" genannten Objekten, bei welchen es sich nicht um Gedenkstätten an Verungückte handelt, die Bezeichnung entsprechend der äußeren Form gegeben.

Auch die wenigen Bildstöcke und Säulen, die es in unserer Pfarre gibt, finden Sie in dieser Unterteilung.


Wenn Sie einen Pfeiler/Bildstock/Marterl kennen, der/das hier nicht angeführt ist, dann tragen Sie ihn/es bitte hier als Kommentar ein mit den Angaben des Ortes und dem Namen des Besitzers.

 

Loggen Sie sich bitte ein um ein Kommentar schreiben zu können.

Banner
JoomlaWatch 1.2.12 - Joomla Monitor and Live Stats by Matej Koval
 
Letzte Einträge:

Liturgischer Kalender

LiturgischerKalernder


Suche