Druckbutton anzeigen? E-Mail

Die Glocken

Die vier Glocken des Geläutes (ausgenommen die Sterbeglocke) geben die Anfangstöne des etwa um das Jahr 1000 entstandenen "Salve Regina" = "Sei gegrüßt o Königin" wieder:

SalveRegina-Noten.jpg


Drei Glocken mußten 1917 für Kriegszwecke abgeliefert werden. 1942, im Zweiten Weltkrieg, abermals vier Glocken, davon drei, die 1928 zum 300. Gedenktag der Wiedereinweihung der Kirche nach dem Abzug der Protestanten angeschafft worden waren.

 

1949 wurden dann vier neue Glocken geweiht, die auf die Töne D, A, H, B (Sterbeglocke) gestimmt sind. Die älteste, von Kriegsablieferungen verschonte, historisch wertvollste Glocke wurde 1515 gegossen, ist 1.100 kg schwer und auf den Ton Fis gestimmt. Seit 480 Jahren ruft sie die St. Peterer von einst und jetzt zum Gottesdienst..


 

Später werden Sie hier Foto- und Audio-Aufnahmen der Glocken finden.

 

 

 

Loggen Sie sich bitte ein um ein Kommentar schreiben zu können.

Banner
JoomlaWatch 1.2.12 - Joomla Monitor and Live Stats by Matej Koval
 
Letzte Einträge:

Liturgischer Kalender

LiturgischerKalernder


Suche